100% Vegetarisch

Essen & Trinken | 14. Februar 2015

garden_gourmet_vegetarische_burger

Ich versuche seit einiger Zeit, meinen Fleischkonsum drastisch zu reduzieren. Auf diesem Weg habe ich schon so einige Ersatzprodukte getestet, versucht, probiert und entsorgt. Darunter auch ein paar, die mich nachhaltig beeindruckt haben und genau diese möchte ich in diesem Beitrag vorstellen.

Doch bevor ich meine Lieblingsprodukte präsentiere, möchte ich noch kurz darüber referieren, warum ich das tue. Warum ich 2€ für zwei vegetarische Burger Buletten ausgebe, anstatt selbige aus Fleisch zu nehmen, wo ich ganz nebenbei, für den Preis die doppelte Menge bekäme. Oder warum ich sechs Eier für 3€ kaufe anstatt zehn für 97 Cent. Und warum ich seid Jahren keinen Thunfisch mehr esse. Meine Freundin hat damit angefangen, sich komplett fleischlos zu ernähren. Auf die Frage warum, hatte Sie eine vortreffliche Geschichte auf Lager, die Sie mir zur besseren Veranschaulichung, an unserem Hund erklärte. Massentierhaltung, Viehtransporte und andere Gräueltaten bewegen mich also zum Umdenken. Mein Problem an dem ganzen Vorhaben: Ich liebe den Geschmack von Fleisch, Wurst und Fisch. Zudem bin ich Fruktose intolerant und auch so – mein Körper verlangt stets nach deftigen Speisen. Süße Gebäcke oder Früchte habe ich von jeher abgelehnt. Mit Demut erkenne ich, dass in mir ein fleischfressendes Ungeheuer innewohnt.

Vergesst Tofu, Tofu Bratwürste, vegetarische Fleischwurst und den ganzen anderen Mist! Das schmeckt alles scheiße! Die einzigen leckeren Produkte sind diese Drei:

Würde es mehr solcher galaktischen Produkte geben, wäre die Abstinenz von Fleisch für mich erheblich leichter. Ich bin zuversichtlich, denn unser Supermarkt des Vertrauens nimmt fast wöchentlich neue vegetarische Produkte auf!

garden_gourmet_vegetarische_burger_packung

Die Bürgerfrikadellen von Garden Gourmet sind der Knaller. Ein wunderbar rauchiges Aroma. Eine Konsistenz wie gutes Rinderhackfleisch und ein bravouröses aussehen. Nicht zu unterscheiden von den Burger King originalen! absolutely recommended!

garden_gourmet_vegetarische_fielt_streifen_packung

garden_gourmet_vegetarische_fielt_streifen

Die Filet-Streifen von Garden Gourmet sind ebenfalls sehr lecker. Das richtige Gericht mit der ich diese Zutat kombiniere habe ich allerdings noch nicht gefunden.

vegetarische_gerichte_garden_gourmet

Zu den Schinken Spickern von der Rügenwalder Mühle habe ich gerade kein Bild parat. Die Dinger lege ich mir sonst auf meine Frühstücksstulle und zimmere eine ordentliche Lage scharfen Meerrettich darüber. Geschmack, Geruch und aussehen sind nicht vom Original zu unterscheiden. Auch im Preis kann ich keinen Unterschied feststellen. high class!

Vielen Dank an Jens für die tollen Tipps!

Tags: , ,

8 Kommentare zu „100% Vegetarisch“

  1. 4. März 2015 um 15:35
    jc

    PS. Das gesündeste der drei Haupt Fleischerstazstoffe ist neben Tofu (Soja) und Seitan (Weizengluten) das Tempeh (fermentierte SojaBohnen)

  2. 4. März 2015 um 15:31
    jc

    Diese Entwicklung kann ich nur sehr begrüßen! Ich lebe seit vier Jahren vegan und vermisse absolut nichts. Ich bin aber auch den Süßigkeiten verfallen, vielleicht fällt es mir deswegen so einfach. Seit zwei Jahren ernähre ich mich zu Hause fast zu 100% roh vegan. Bei diesen intensiven Geschmackserlebnissen braucht man keine fiktive Würzigkeit des Fleisches mehr. probiers mal aus, es gibt genügend roh vegane „koch“ Bücher. Das ist nochmal eine ganzt andere, neue und spannende Welt!

    Viele Grüße aus Laos!
    Johannes

  3. 15. Februar 2015 um 13:42
    Stephan

    Besser als die ganzen „Wie Fleisch“ Produkte ist eigentlich, komplett auf diese Ersatzprodukte zu verzichten. Wir sind mittlerweile auch soweit, dass wir kaum noch Fleisch essen. Wurst vom Metzger oder schönen Bergkäse, wo man davon ausgehen kann dass die Kühe draußen in den Bergen grasen und nicht in einer dunklen Scheune vor sich hin kauen und Milch geben müssen. Da kostet dann das Stück Käse 6 Euro anstatt 2 Euro für eine Packung Plastikkäse.

    Aber das du mal auf den Geschmack von Fleischalternativen kommst, hätte ich ja eher nicht gedacht ;-)

    • 15. Februar 2015 um 19:00
      Philipp

      Hätte ich mir auch nie träumen lassen! Aber es spricht erst einmal nichts dagegen nicht jeden Tag Fleisch zu essen. So richtig geiler würziger Käse ist schon was feines. Es muss halt immer herzhaft sein! Mit Gewürzen kann man auch viel machen. Ob jetzt nun auf einer Pizza ein paar Scheiben Salami liegen oder nicht macht im Grunde nichts aus. Im Großen uns ganzen fehlen und noch so ein paar richtige knüller Rezepte. Welche wo mann dann auch keinen Ersatz für Fleisch braucht. Da sind wir noch auf der suche. By the way – an der Welle soll bald ein veganes Restaurant eröffnen!

  4. 15. Februar 2015 um 13:29
    Pascal

    Hast du Seitan mal probiert? Das hab ich bei Fango mal in einer Gemüsepfanne gegessen und ich fand des mega lecker.

    • 15. Februar 2015 um 18:55
      Philipp

      Haben wir noch nicht probiert – bin mir aber auch nicht sicher ob es das im Marktkauf gibt.

  5. 15. Februar 2015 um 13:02
    Anne-Birga

    Mich würde mal interessieren, welchen Zutat Hauptbestandteil der oben beschriebenen Produkte sind. Auch Tofu? Habe da auch schon unterschiedliche Fertigprodukte probiert und war nie so richtig begeistert.
    Beste Grüße

    • 15. Februar 2015 um 18:04
      Philipp

      Bei den Burgern steht: Weizen- und Soja-Eiweiße. Ich habe keine Ahnung, was das ist. Ich hatte hier mal bei einem Chinesen Imbiss gebratene Nudeln mit Tofu, in der Hoffnung das die das lecker hinbekommen. Es war nicht lecker – das Tofu schmeckt im Grunde nach nichts, es saugt sich nur wie ein Schwamm mit Öl voll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.