Scroll

bau|zeit – deteringdesign gestaltet Kunden­magazin neu

deteringdesign | 9. Juni 2016

Nach über 25 Jahren wird das von deteringdesign gestaltete GOLDBECK-Magazin durch die neue Kundenzeitschrift „bau|zeit“ ersetzt. Dabei haben wir sowohl Konzept als auch Design komplett überarbeitet.

Das neue Magazin soll nun weniger über das Unternehmen selbst als viel mehr über allgemeine Themen berichten. Damit soll das Blatt relevanter werden und sich noch mehr vom internen „team-magazin“ abheben. Der Untertitel „Magazin für Architektur, Bauen und Gesellschaft“ unterstreicht die neue Ausrichtung.

Mehr Seiten, mehr Information. Faszinierende Bilder. Einblicke und Ausblicke. Das passt gut zu unserem aktuellen Leitthema, denn damit haben auch wir neue Wege eingeschlagen. Sie sollen uns noch direkter zu den Themen führen, die Ihnen und uns am Herzen liegen. (…) „bau|zeit“ richtet den Fokus auf Spannendes aus der Welt des Bauens, schaut aber auch über den Teller­rand. Architektur, Technik, Märkte, gesellschaftliche Aspekte und Themen unserer Kunden – all das tragen wir für ein interessantes und informatives Leseerlebnis zusammen. „bau|zeit“ bietet Raum und Zeit für Vielfältigkeit.

Umfang
52 Seiten, 13 Themen

Rubriken
Titelthema, Architektur, Bauen, Gesellschaft, Märkte

Typografie
Bauer Bodoni (Headline), PTL Notes (Headline, Bildunterschriften)Melior (Fließtext)

Druck
Bösmann Druck & Medien Detmold

Download
bau|zeit #1

bauzeit_magazin_01

bauzeit_magazin_02

Die Gestaltung im Detail

Wir haben in unserem Gestaltungsprozess alle Elemente auf den Prüfstand gestellt. Selbst die beiden Corporate Fonts „Melior“ und „Notes“ haben wir zuerst infrage gestellt. Mit der „Bauer Bodoni“ haben wir eine sehr klassische Headline Font eingeführt. Die 1926 gestaltete Schrift wirkt dabei keinesfalls altbacken. Sie bringt viel mehr die notwenige Eigenständigkeit in das Heft. Weiterhin haben wir den Kontrast der Schriftgrößen deutlich erhöht. Während sich der Fließtext auf 9pt beläuft, sind die Überschriften bei 80pt und 120pt angesiedelt. Artikel bekommen deutlich mehr Platz. Dadurch bleibt mehr Raum für Gestaltung und nicht zuletzt, ist der üppige Weißraum die Luft zum Atmen, die zwingend benötigt wird.

Die Auswahl von Bild- und Informationsmaterial hat nun einen ganz anderen Anspruch. Nur wirklich gute Fotos schaffen es in die neue „bau|zeit“. So haben wir z.B. Berthold Steinhilber für das Titelbild ausgesucht. Seine Referenzen darf man sich gerne einmal gesondert einschenken! In dem ganzen Prozess empfand ich die Namensgebung allerdings am schwierigsten. Ich bin sehr glücklich darüber, dass wir es geschafft haben, einen Namen zu finden, der gleichermaßen mehrdeutig, kreativ als auch bodenständig ist. Ich denke, aus den Werten des Unternehmens heraus, haben wir es geschafft, ein sehr schönes Magazin zu gestalten. Die hochwertige Verarbeitung, das feine Papier und der erhöhte Umfang geben dem Heft das nötige Finish.

Die „bau|zeit“ Ausgabe 1 kann hier als PDF gelesen werden. Nicht nur in der Gestaltung auch auf textlicher Ebene hat das Magazin noch einmal zugelegt. Es lohnt also, einmal quer zu lesen.

bauzeit_magazin_03

bauzeit_magazin_04

bauzeit_magazin_05

bauzeit_magazin_06

bauzeit_magazin_07

bauzeit_magazin_08

bauzeit_magazin_09

bauzeit_magazin_10

bauzeit_magazin_11

Fremde Themen wie hier der Panamakanal, Gothardtunnel und die Öresundbrücke sind völlig neu.

Grafik und Illustrationen

Illustrationen und Informationen sollen einem klaren Konzept folgen und einen einheitlichen Stil haben. So möchte ich beispielsweiße auf überflüssige Farbigkeit verzichten. Stichstärke und Objekte müssen einen hohen Wiedererkennungswert haben. Infografiken sollen von technischer Natur sein. Illustrationen hingegen sind handgemalt.

bauzeit_magazin_18

bauzeit_magazin_17

bauzeit_magazin_16

bauzeit_magazin_15

bauzeit_magazin_14

bauzeit_magazin_13

Tags: , ,

1 Kommentar zu „bau|zeit – deteringdesign gestaltet Kunden­magazin neu“

  1. 15. Juni 2016 um 07:20
    Marc Detering

    Hier muss wohl mal jemand Wind in die müde Leserschaft bringen. Merkt denn keiner wie gut das ist? Das Lob ist hier genau richtig! Es freut mich, wie bescheiden sich der Philipp hier zurück nimmt. Wenn aber zu diesem deteringdesign-Produkt eine Extra-Auslobung ausgesprochen werden muss, dann hier. Bombenjob Philipp! Der Blog dazu gleich auch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram