Scroll

Kanutour durch den Spreewald von Lübbenau nach Burg

Reisen | 7. Juli 2016

Die alljährliche Kanutour gehört ja nun schon zur festen Tradition und so fanden sich auch dieses Jahr wieder acht Recken zusammen, um an selbiger teilzunehmen. Im Grunde wird die ganze Zeit nur intellektueller Schwachsinn geredet aber dazu später mehr. 

In einer doodle Umfrage destillierten wir das Ziel, den Spreewald heraus. Das Reisedatum und der dadraus resultierende Teilnehmerkreis ergab sich durch eine ähnliche Erhebung.

Reisezeit
31.7. –  2.8.2015

Strecke
Spreewald: Lübbenau bis Burg

Teilnehmer
Bo, Eike, Jan, Daniel, Fango, Philipp, Pascal, Raphael

Der Spreewald ist ein ausgedehntes Niederungsgebiet und eine historische Kulturlandschaft im Südosten des Bundeslandes Brandenburg. Hauptmerkmal ist die natürliche Flusslaufverzweigung der Spree, die durch angelegte Kanäle deutlich erweitert wurde. (Wikipedia)

Der Spreewald war auch mein favorisiertes Ziel und so freute es mich sehr, dass wir dieses Jahr der deutschen Grenze ganz nah kamen. Es hat sich bewehrt am Donnerstagabend anzureisen und erst am Freitag, mit dem eigentliche Vorhaben zu starten. Das bedeutete zunächst erst einmal, eine lange Strecke mit Lichtgeschwindigkeit zurückzulegen. Von Bielefeld bis zum Spreewald sind es gut 450 Kilometer – etwa 5 Stunden. Staus um Hannover inklusive. Wir trafen uns also auf dem Spreewald Naturcampingplatz am Schlosspark in Lübbenau und bauten das erste Mal unser Zeltlager auf. Wir hatten Glück kurz vor Ladeschluss noch ein paar Pizzen abgreifen zu können und tranken anschließend bis die Nacht hinein unser Bier aus. Unser eloquentes Geschwätz gefiel nicht jeden auf dem Platz und so wurden wir kurz um Mitternacht mittelfreundlich gebeten, die Nachtruhe zu beginnen.

Kanutour Spreewald Mannschaft

Die Recken der diesjährigen Kanutour im Spreewald von links nach rechts: Fango, Jan, Bo, Raphael, Pascal, Eike, Philipp, Daniel.

Camping am Schlosspark Lübbenau

Der erste Abend auf dem Schlosspark Campingplatz in Lübbenau. Die Aufmerksamkeit gehört den mitgebrachten Flüssigkeiten.

Der Schlosspark in Lübbenau (Spreewald)

Der Schlosspark in Lübbenau (Spreewald)

Spreewald Kanutour Tag 1: Von Lübbenau bis Burg

Wir packten unser ganzes Geraffel wieder ein und verließen den sehr schönen Campingplatz am Schlosspark. Latschten dann zum Kanuverleih Richter, bei dem wir unsere Boote in Empfang nahmen und eine kurze Ausbildung zum Matrosen erhielten. Fortan fuhren wir mit drei Schiffen durch das Urwald ähnliche Gestrüpp und Gewässer im Spreewald. Jeder noch so schmale Kanal hat einen Namen und so konnten wir uns mithilfe einer Karte recht gut navigieren. Die Fahrt bis zum Kneipp- und Erlebniscamping in Burg dauerte dann so etwa 5 bis 6 Stunden. Kaum die Zelte aufgebaut nahmen wir die Badestelle in Augenschein und machten erst einmal ein paar Arschbomben am Ufer. Unsere Unternehmung wurde an diesem Freitag mit unverschämt gutem Wetter belohnt. Das Quecksilber pendelte sich bei 29 °C ein. Abends bemühten wir die lokale Küche, doch Obacht! Als Veganer hat man besser nichts im drei Sterne Hotel/Restaurant “Zum Leineweber” zu suchen. Unseren resultierenden Kummer aus der unfreundlichen Bedienung im genannten Etablissement ertranken wir am Abend wieder mit unserem Biervorräten.

schlosspark_camping_luebbenau_zelt

Wir packen unserem Krempel zusammen auf dem Campingplatz am Schlosspark Lübbenau.

Lübbenau im Spreewald

Lübbenau am Spreewald liegt etwa 80 km südöstlich von Berlin.

kanutour_spreewald_luebbenau_burg

Bevor wir richtig reinhauen können müssen wir noch an ein paar Rentner-Kähnen vorbei.

kanutour_spreewald_luebbenau_burg_3

Raphael wird als Steuermann auch zwingend benötigt.

kanutour_spreewald_luebbenau_burg_4

Der Spreewald hat für mich Urwald-Charakter

kanutour_spreewald_luebbenau_burg_5

kanutour_spreewald_luebbenau_burg_6

Kurze Pause – Zeit um das Proviant etwas zu reduzieren.

kanutour_spreewald_luebbenau_burg_7

 

Spreewald Kanutour Tag 2: Das Burger Umland

Nachdem wir wieder 40 Brötchen verdaut hatten, bauten wir diesmal nicht unser Lager ab, sondern setzen uns direkt in unsere Boote und erruderten das Burger Umland. Das war sehr interessant! Denn landschaftlich ist der Spreewald ein echtes Juwel. Das Wetter war an diesem Tag nicht ganz so schön, sodass wir am Abend bei etwas Regen ein paar Stunden im Vorzelt ausharren mussten. Wir nahmen Flüssigkeit zu uns und bereiteten uns auf Spiel Deutschland – Italien vor, das wir dann etwas später im Campingplatz Lokal verfolgten. Der Rest ist Geschichte!

kanutour_spreewald_burg

kanutour_spreewald_burg_3

Pascal und Jan gönnen sich eine kleine Pause.

Das Kahn fahren im Spreewald

Das Kahn fahren ist im Spreewald festgeschriebene Tradition. Wir sind meist schneller unterwegs.

kanutour_spreewald_burg_4

kanutour_spreewald_burg_5

Zu acht im Vorzelt – funktioniert prima.

Spreewald Kanutour Tag 3: Wieder zurück von Burg nach Lübbenau.

Der Sonntag ist angebrochen und wir rissen unser Zeltlager ab, bemannten die Boote und paddelten eine ähnliche Strecke zurück nach Lübbenau am Spreewald. Unter herrlichem Sonnenschein und in Anwesenheit von unzähligen Libellen ruderte es sich an diesem Tag wunderbar entspannt. Besonders die Blauflügel-Prachtlibelle ist sehr häufig zu beobachten. Irgendwann am frühen Nachmittag erreichten wir wieder unseren Startpunkt, verstauten Gepäck im Auto und hauten von dem Idyll Spreewald wieder ab.

kanutour_spreewald_burg_luebbenau

Die Schleuserbande von der Gewitter-Schleuse in Burg.

Die Schleuserbande von der Gewitter-Schleuse in Burg.

kanutour_spreewald_burg_luebbenau_3

kanutour_spreewald_burg_luebbenau_4

kanutour_spreewald_libelle

Tags: , , , ,

2 Kommentare zu „Kanutour durch den Spreewald von Lübbenau nach Burg“

  1. 4. August 2016 um 19:46
    Ibing

    Ein wunderbar lebendig beschriebener Männerausflug. Macht Lust auf mehr und selbst Koffer packen.

  2. 8. Juli 2016 um 08:07
    Katrin

    Hach Mensch! deine Reiseberichte sind immer so toll das ich am liebsten gleich meine Sachen packen will und los. Dabei mag ich gar nicht verreichsen…

    LG, Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.