Scroll

Ein neuer Marketauftritt für die Stadt Bielefeld

deteringdesign | 25. November 2016

Die Stadt Bielefeld führt ein neues Corporate Design ein. Damit setzt sich das Büro deteringdesign gegen fast 60 Agenturen aus ganz Deutschland durch. Ich war an dem Projekt beteiligt und möchte hier ein bisschen aus dem Nähkästchen plaudern.

Das Briefing für die Aufgabe war komplex. Neben dem Logo, das die Farbe Rot enthalten sollte und mit dem Wahrzeichen der Stadt spielt, wurde ein einfaches Gestaltungsprinzip gesucht, das sich auf möglichst viele Medien übertragen lässt. Es gibt einige gute Beispiele: Die Stadt Antwerpen wirbt beispielsweiße mit einem einfachen „A“. Den Fliegenschiss von Sylt hat jeder Zweite auf der Karre kleben. Uns war klar: Wir müssen das Ganze auf ein Minimum reduzieren.

Typografie
Cera Bielefeld (Cera Pro) von Jakob Runge

Links
offizielle Pressemeldung, Markenprozess, Landingpage, Video

 

Stadt Bielefeld Logo

Ein Auszug aus unserem Corporate Design Handbuch für die Stadt Bielefeld. Es zeigt die Platzierung von Textzusätzen für Ämter und Institutionen.

Die drei Anfangsbuchstaben „BIE“ bilden die Silhouette des Wahrzeichens der Stadt, den Turm der Sparrenburg. So entsteht ein reduziertes, prägnantes Markenzeichen mit hohem Wiedererkennungswert.

Es wäre grob fahrlässig, das neu eingeführte Design nur auf das Logo zu reduzieren. Es ist eine sehr einfache Form, die durchaus Freunde wie Feinde finden wird. Daher ist es wichtig, dass die umgebende Gestaltung, möglichst bekömmlich ist. Wir lösen das zum Beispiel durch die Bereitstellung von 20 zusätzlichen Farben, die liberal eingesetzt werden können:

Corporate Design Bielefeld: Das Farbsystem

Für die Medien ist eine umfangreiche Auswahl an Farben definiert. Dabei ist die jeweilige Primärfarbe dreistufig angelegt (Auszug aus dem Corporate Design).

Welche Anforderungen hat ein Markenauftritt für eine Großstadt wie Bielefeld?

Es gibt bei einer Stadt unglaublich viele Akteure, die mit dem neuen Corporate Design arbeiten werden. Das sind neben externen Agenturen auch die rund 4000 Mitarbeiter. Dabei ist es wichtig, dass die Gestaltung einfach ist. Es muss sich mit einfachsten Mitteln reproduzieren lassen. Die Menschen in der Verwaltung arbeiten mit Word. Die Möglichkeiten sind daher limitiert.

Corporate Design Bielefeld – Gestaltungsprinzip für Flyer

Einfach und markant im Einsatz: unser Gestaltungsprinzip für Flyertitel. Wir haben zusätzlich eine Bildsprache entwickelt, die den Menschen in den Vordergrund stellt. Wir wollen keine toten Steine zeigen!

Cera Bielefeld – eine moderne Schrift für eine großartige Stadt.

Wir haben mit der Cera Pro eine moderne serifenlose Schrift eingeführt. Auch wenn ich mich den alten Schriftenklassikern immer sehr zugeneigt fühle, komme ich doch nicht umhin zu erkennen, dass einem neuen Markenauftritt auch eine moderne Schrift guttut. Jakob Runge, ein deutscher Schriftendesigner, hat die Font entworfen. Weiterhin ist die Cera sehr gut ausgebaut. Es gibt neben Zahlreichen internationalen Glyphen auch eine Brush Version, die beispielsweise auf unseren T-Shirt-Designs Verwendung findet.

Eine moderne Schrift für eine tolle Stadt: Die Cera Bielefeld, entworfen von Jakob Runge.

Eine moderne Schrift für eine tolle Stadt: Die Cera Bielefeld, entworfen von Jakob Runge.

Aktuell sind wir noch dabei, eine Reihe von Icons zusammenzustellen, die Bezug zur Stadt haben und die Gestaltung unterstützen. In der ersten Reihe stehen zum Beispiel Gebäude aus Bielefeld (von links nach rechts: Rudolf Oetker Halle, Kunsthalle Bielefeld, Stadthalle, Theater, Sparrenburg).

Corporate Design Bielefeld: Icons

Studie für ein Icon Set für das Corporate Design der Stadt Bielefeld

Warum haben wir den Wettbewerb gewonnen?

Es ist leider nicht ausreichend, den schönsten Entwurf zu präsentieren. Viel mehr geht es um die Art und Weise wie die Idee dargeboten wird. Die Art der Präsentation ist also enorm bedeutend. Für diesen letzten Teil bin ich hingegen völlig unzulänglich. Umso wichtiger ist es, ein Team um sich zu wissen, dessen Kompetenzen in unterschiedlichsten Feldern liegen. Letztlich hatten wir ein wasserdichtes Konzept. Waren von unserer Idee überzeugt und hatten die entsprechende Haltung.

Weiterhin ist auch der Kunde, die Stadt Bielefeld, lobend hervorzuheben. Mit einer Markenanalyse hat man sich professionell dem Thema genähert. Ein Stadt-Land-Fluss Logo oder ein furchtbar witziger Claim standen zum Glück nie zur Debatte.

Beispielhafte Anwendungen für das Corporate Design der Stadt Bielefeld

Für die finale Präsentation haben wir sehr viele Anwendungsbeispiele kreiert. Das ist sinnvoll, denn es zeigt schließlich, dass wir das Gestaltungsprinzip auf alle Medien anwenden können. Ich kann leider nicht alle Beispiele hier zeigen, da das Eine oder Andere noch unter Verschluss gehalten wird. Im Büro deteringdesign hat längst die Phase der Umsetzung begonnen. Wir haben beispielsweise schon den diesjährigen Weihnachtsmarkt in ein neues Design getaucht und können hoffentlich bald, den Glühwein aus von mir gestalteten Bechern saufen.

Studieren in Bielefeld: So könnte ein Großflächenplakat in Berlin aussehen.

Studieren in Bielefeld: So könnte ein Großflächenplakat in Berlin aussehen…

Oder ein Citylight in einer Bushaltestelle.

…oder ein Citylight in einer Bushaltestelle.

So könnte eine neue Webseite für Bielefeld aussehen.

So könnte eine neue Webseite für Bielefeld gestaltet sein.

Merchandising: Diese T-Shirt mit den Brush-Logo sind schon umgesetzt.

Merchandising: Diese T-Shirt mit den Brush-Logo sind schon umgesetzt.

Sparrenburgfest Bielefeld

Das Sparrenburgfest …

Leinewebermarkt Bielefeld

… und der Leinewebermarkt.

Jetzt ist die Katze aus dem Sack: Die Pressekonferenz nach dem Wettbewerb.

Einen Markenrelaunch in dieser Größenordnung kann man nicht im Verborgenem vollziehen. Ein paar Wochen nach dem gewonnenen Pitch gab es ein „Coming-out“ vor der Presse. Alles, was Rang und Namen hat, war da. Hinterher gab es noch bunte Luftballons für die Bürger.

Marc Detering (l.), Geschäftsführer deteringdesign, Bielefelds Oberbürgermeister Pit Clausen (Mitte) und Martin Knabenreich (r.), Geschäftsführer Bielefeld Marketing, präsentieren das neue Logo der Presse.

Marc Detering (l.), Geschäftsführer deteringdesign, Bielefelds Oberbürgermeister Pit Clausen (Mitte) und Martin Knabenreich (r.), Geschäftsführer Bielefeld Marketing, präsentieren das neue Logo der Presse.

Impressionen der Pressekonferenz und dem anschließenden Event.

Impressionen der Pressekonferenz und dem anschließenden Event.

bielefeld_fotos3

Do it yourself!

Kurt Weidemann, einer der prägendsten Gestalter und Typografen des 20. Jahrhunderts, sagte einmal:

… ein Zeichen ist gut, wenn man es mit dem großen Zeh in den Sand kratzen kann!

Dass dies mit dem neuen Bielefeldlogo machbar ist, zeigt der Fotowettbewerb, der mit dem Relaunch ins Leben gerufen wurde. Ich freue mich darüber sehr. Schließlich macht es großen Spaß zu sehen, wie das Logo interpretiert wird. Gestern habe ich es auf einem Lebkuchenherz auf dem Weihnachtsmarkt gesehen – geil!

Einsendungen des Fotowettbewerbes.

Einsendungen des Fotowettbewerbes.

Was mir unterm Strich noch zu sagen bleibt.

Schließlich freue ich mich, ein Teil dieses anregenden Prozesses gewesen sein zu dürfen und bin gespannt, was als Nächstes kommt. Fühlt es sich doch irgendwie so an, als wäre ich auf dem Höhepunkt angekommen.

Tags: , , , , ,

2 Kommentare zu „Ein neuer Marketauftritt für die Stadt Bielefeld“

  1. 1. Dezember 2016 um 17:15
    Pascal

    Gratulation, finde das neue Logo echt gut und habe es auch schon am Auto. Weiter so! Falls wir mal neue Nationalfarben brauchen oder so ;)

  2. 26. November 2016 um 12:34
    Anne

    Hi Philipp,

    das neue Design ist wirklich großartig geworden! Es ist ein rundes Konzept, über das man sich freut, wenn es einem in der Stadt begegnet.
    Jetzt braucht bielefeld.de nur noch einen neuen Webauftritt.

    Liebe Grüße und eine schöne Weihnachtszeit
    Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.