lecker.de

Essen & Trinken | 21. April 2011

Auf anraten von meinem Kollegen habe ich statt der herkömmlichen Kochbücher mal das Portal lecker.de aufgesucht und ausprobiert. Die Rezepte sehen optisch prima aus und regen zum Nachkochen an. An Chefkoch.de hat mich immer gestört das jeder Hansel sein Rezept einstellen kann und man so über die Suche bei „Nudeln Spinat Lachs“ mal eben 4192 Treffer bekommt. Keine Ahnung was ich davon kochen soll? Na ja, jedenfalls gab es letztes Wochenende Kasseler im Blätterteig mit ein bisschen Grünzeug dazu. Heute habe ich dann Spinat-Nudeln mit gebratenem Lachs nachgekocht. Letzteres hat 5 von 5 Sternen bekommen und müsste demnach vorzüglich schmecken. Fazit: Die Gerichte ließen sich gut zubereiten und machen optisch echt was her, wie meine Fotos beweisen. Geschmacklich liegen beide Gerichte aber im unteren Mittelfeld. Ich hatte irgendwie immer das Gefühl das was fehlen würde. Der Lachs aus der Pfanne war auch nicht so prall, nach dem Braten hat der Fisch wie ein 5 Minuten Steak geschmeckt – tolle Wurst! Ich werde das nächste Mal doch den Chefkoch versuchen. Die Nutzer haben dort die Möglichkeit die Gerichte zu kommentieren, ähnlich wie bei Amazon, vielleicht keine schlechte Idee.


3 Kommentare zu „lecker.de“

  1. 26. April 2011 um 17:01
    Ben

    Ich hoffe bald auch einmal in den Genuss deiner sich langsam entwickelnden Kochkünste kommen zu dürfen. ;)

  2. 25. April 2011 um 23:35
    eric

    DEKADENT :-)

  3. 22. April 2011 um 19:27
    Pascal

    Sieht sehr lecker aus wie immer. Schonmal an nen Kochkurs gedacht? Damit kannst du dein Naturtalent noch weiter ausbauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram