Polaroid 600

Fotografie | 18. August 2012

Polaroid 600

Eine Tradition wie Ostern, Weihnachten und Silvester ist es das mir Kumpel Pascal zu meinem Geburtstag einen Fotoapparat schenkt. So zumindest die letzten drei Jahre. Nun liegt mein Ehrentag schon ein bisschen zurück. Die ersten Polaroids waren aber so cool das Ich sie verschenkte, ehe ich darüber bloggen konnte. Nachdem ich den ersten Film durchgerissen hatte, bestellte ich beim einzigen Hersteller von Polaroid Filmen IMPOSSIBLE drei Schachteln mit jeweils einen Film á 10 Fotos. Preis pro Film 20€, Preis pro Bild 2€. Ist schon ein teures Hobby. Wobei das IMPOSSIBLE Projekt es geschafft hat eine sagenhaft coole Community aufzubauen, der Newsletter ist immer dermaßen geil und mit sau geilen Polaroid gespickt, das man hinten rüber fällt! Man kann dort auch direkt die Polaroid-Knipsen kaufen, für die Jenigen die sich dafür interessieren. Die 10 Bilder im Blog habe ich in Amsterdam aufgenommen. War wieder ein duftes Geschenk!

Bedienungsanleitung Polaroid 600 PDF

Polaroids

Polaroid 600 Amsterdam

Polaroid 600 Amsterdam

Polaroid 600 Impossible Project Space

Amsterdam Polaroid 600

Amsterdam Polaroid 600

Amsterdam Polaroid 600

Amsterdam Polaroid 600

Amsterdam Polaroid 600

Amsterdam Polaroid 600

Amsterdam Polaroid 600

Amsterdam Polaroid 600


5 Kommentare zu „Polaroid 600“

  1. 24. August 2012 um 17:03
    Ben

    Alder, was hastn fürn geiles Zelt ?
    LG

  2. 20. August 2012 um 14:59
    jc

    Sehr coole Sache. Habe auch noch zwei Polaroid Kameras hier stehen. Bisher habe ich aber nur mit abgelaufenen Filmen vom Hersteller eBay fotografiert :-)

  3. 18. August 2012 um 20:49
    Polaroid 600 | kroppenstedt.net

    […] Philipp war kürzlich in Holland den Niederlanden und hat dort mit seiner Polaroid 600 Knipse ein paar komische Bildchen geschossen. Da ist mir eingefallen, Mensch, das scheint ja aktuell ein kleiner Trend zu sein. Instagram und Co machen es dem Smartphonenutzer möglich ähnliche Effekte zu erzielen. Warum dies nicht auch in der Werbung charmant ausnutzen? […]

  4. 18. August 2012 um 20:47
    Philipp

    Ne ich glaube das ist der Film, der ist ab Werk schon so gefärbt, siehe Cover der Packung mit dem Eifelturm. Nur das die Bilder so ausbrennen wundert mich, kann sein das ich das Bild nicht schnell genug abgedeckt bekomme wenn es aus der Kamera kommt.

    Aber mann soll die Filme auch im Kühlschrank lagern, bei mir liegen die auf der Fensterbank :-D aber die sind doppelt und dreifach eingeschweißt – da darf nix passieren eigentlich!

  5. 18. August 2012 um 20:32
    Stephan

    Mensch, das ist ja voll der coole Instagram-Look. Das die diesen Effekt jetzt auch endlich für ne Kamera herausgebracht haben ist schon erstaunlich ;-)

    Aber mal ehrlich, was hast du mit den Farben gemacht? Ist der Film zu warm geworden? Eigentlich sollten die von Natur aus eher realistischere Farbwerte aufweisen. Oder hast du einfach noch keinen Weißabgleich gemacht?…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram